26. April 2016

Smart Cities: Lebens(t)räume der Zukunft

Wie werden wir in Zukunft wohnen, arbeiten und leben? Projektleiterin Mechthild Zumbusch über die Smart Cities und Lebens(t)räume der Zukunft im "Adlershof special"

Mechthild-Zumbusch_Smart-City-Berlin

Die Visionen und Ideen für die Lebensräume der Zukunft sind so vielfältig wie nie zuvor. Intelligente Städte, weltweit als „Smart Cities” bezeichnet, haben ein großes Potenzial für Innovation und Nachhaltigkeit. Die Möglichkeiten von Digitalisierung, Vernetzung und technologischen Innovationen sind längst mehr als nur Zukunftsmusik.

Auch Berlin hat mit einer Smart-City-Strategie die Weichen für eine nachhaltige Stadtentwicklung gestellt. Die Frage nach der Energieerzeugung und -nutzung spielt eine wichtige Rolle, wenn sich Städte nicht nur intelligent, sondern auch ökologisch weiterentwickeln wollen. Adlershof ist als einer der erfolgreichsten Hochtechnologiestandorte Europas nicht nur Heimat für smarte Akteure auf diesem Themenfeld, sondern realisiert auch eine eigene Energiekonzeption mit dem Ziel, den Primärenergieverbrauch bis zur Standortauslastung um 30 Prozent zu senken. Die vielfältigen Erfahrungen mit den im Technologiepark ansässigen Unternehmen sowie mit eigenen Umsetzungen bringt die WISTA-MANAGEMENT GMBH (WISTA) seit 2015 als Partner in das Berliner NetzwerkE ein.

Im Berliner NetzwerkE arbeiten derzeit 13 vernetzte und assoziierte Partner aus verschiedenen Branchen zusammen, um innovative und zugleich praxisorientierte Lösungen für das Zusammenwirken von Menschen und Technologien der Energiewirtschaft zu entwickeln. Das Netzwerkmanagement ist bei der Berliner Energieagentur (BEA) angesiedelt. In Kooperation mit einzelnen Partnern wurden Modellprojekte zur Energieeffizienz und zum Einsatz erneuerbarer Energien in Berlin auf den Weg gebracht und begleitet. Zentrale Themen waren hierbei Gebäudeautomation, dezentrales Energiemanagement, Abwasserwärmenutzung, innovative Beleuchtungslösungen sowie der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), Solarthermie und Photovoltaik. Begleitet werden die Projektaktivitäten durch einen interdisziplinären Wissenstransfer, der auch vor dem Hintergrund einer zunehmenden Digitalisierung von entscheidender Bedeutung ist. Die Partner des Berliner NetzwerkE bringen dieses Know-how auch in das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgelegte „Schaufenster intelligente Energie“ für den Nordosten Deutschlands WindNODE ein.

Der Technologiepark Adlershof, vertreten durch die WISTA, ist ein wichtiger Partner im Netzwerk, um an der Schnittstelle von Energie- und Digitalwirtschaft weitere Impulse für die zukünftige Arbeit zu bekommen. Damit die „Smart City“ tatsächlich ein „Lebens(t)raum der Zukunft“ wird.

Foto: Berliner Energieagentur

Vollständiger Artikel der WISTA MANAGEMENT GMBH

Link zur Ausgabe des Adlershof special

Berliner NetzwerkE 2.0

facebook_32 twitter_32 flickr_32 rss_32
© Berliner NetzwerkE Impressum