26. Oktober 2017

BIM stellt die 100. Photovoltaik-Anlage fertig

Und sie befindet sich auf der Justizvollzugsanstalt Heidering.

Die im Auftrag der BIM durch die ArGe Berliner Stadtwerke-Berolina errichtete PV-Anlage wird vom SILB gepachtet, um so den selbsterzeugten Solarstrom im Eigenverbrauch am Standort direkt zu nutzen. Die Heidering-Anlage ist ca. 20 x so groß wie diejenige auf dem Roten Rathaus und wird nach einer technisch bedingten Erweiterung im nächsten Jahr die größte solare Dachanlage in den von der BIM bewirtschafteten Portfolios (SILB) sein. Damit wird durch das vom Energie- und Umweltmanagement (EUM) der BIM geleitete Projekt ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt Berlin 2050 gesetzt. Die Anlage produziert ca. 660.000 kWh Solarstrom pro Jahr, das entspricht einen jährlichen Strombedarf von ca. 200 Drei-Personenhaushalte. Etwa 82 Prozent werden von der Justizvollzugsanstalt selbst verbraucht, der Rest in das Netz eingespeist. Damit ergibt sich eine CO² Einsparung von ca. 380 Tonnen pro Jahr.

Vollständige Meldung der BIM

Berliner NetzwerkE 2.0

facebook_32 twitter_32 flickr_32 rss_32
© Berliner NetzwerkE Impressum